INITIATIVE FÜR

MEDIZINISCHE FACHKRÄFTE

wissenfoerdern

WISSEN FÖRDERN -
WISSENSCHAFT UND FORTBILDUNG

Ein weiteres Anliegen der Stiftung ist es, die Forschung voranzutreiben und neue Methoden der Früherkennung und Frühbehandlung kindlicher Behinderungen zu implementieren. Dies ist notwendig, da die Arbeit in diesem Bereich chronisch unterfinanziert ist und engagierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen oft keine ausreichende Förderung erhalten. 
Darüber hinaus sorgt die Stiftung durch den interdisziplinären

Wissensaustausch auf Symposien und durch Fortbildungsmaßnahmen dafür, dass neue Erkenntnisse auch bei Ärzten und therapeutischem Personal ankommen und umgesetzt werden. So fand im Dezember 2020 ein sehr lebendiges Online-Symposium zu den Fortschritten der nicht-invasiven pränatalen 
Testung und zur Gentherapie statt.

Ein weiteres Anliegen der Stiftung ist es, die Forschung voranzutreiben und neue Methoden der Früherkennung und Frühbehandlung kindlicher Behinderungen zu implementieren. Dies ist notwendig, da die Arbeit in diesem Bereich chronisch unterfinanziert ist und engagierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen oft keine ausreichende Förderung erhalten. 
Darüber hinaus sorgt die Stiftung durch den interdisziplinären Wissensaustausch auf Symposien und durch Fortbildungsmaßnahmen dafür, dass neue Erkenntnisse auch bei Ärzten und therapeutischem Personal ankommen und umgesetzt werden. So fand im Dezember 2020 ein sehr lebendiges Online-Symposium zu den Fortschritten der nicht-invasiven pränatalen 
Testung und zur Gentherapie statt.

wegweisendeinitiativen

WEGWEISENE 

INITIATIVEN

Je früher kindliche Behinderungen erkannt werden, umso besser. Daher hat die Stiftung zahlreichen Initiativen im Bereich der Früherkennung und -behandlung gegründet oder unterstützt. Hier werden stellvertretend nur einige genannt:

EINRICHTUNG VON FRÜHDIAGNOSTISCHEN UND FRÜHTHERAPEUTISCHEN BEHANDLUNGSSTELLEN

EINFÜHRUNG DES ALLGEMEINEN HÖRSCREENINGS 
FÜR NEUGEBORENE

ERSTELLUNG EINER BROSCHÜRE ZU DEN WACHSENDEN MÖGLICHKEITEN DER PRÄNATALEN MEDIZIN

EINFÜHRUNG DER ALLGEMEINEN VORSORGE-
UNTERSUCHUNGEN BEI SÄUGLINGEN UND KLEINKINDERN UND AUSBAU GENETISCHER BERATUNGSSTELLEN IN DEUTSCHLAND

Medien

„Mein Kind will keinen Alkohol“

alle Medien

Publikationen

Zum Schutz des ungeborenen Lebens
Vorsorge und Früherkennung aus Liebe zum Kind

Download

Journal of Perinatal Medicine
Volume 49, Issue 8, 2021

Download

Alkohol in der Schwangerschaft
– ein kritisches Resümee –

Download
alle Publikationen

Zum Schutz des ungeborenen Lebens
Vorsorge und Früherkennung aus Liebe zum Kind

Download
alle Publikationen
spenden

SPENDEN

Helfen Sie uns
zu helfen

HELFEN SIE UNS
DAMIT WIR HELFEN KÖNNEN

Spenden Sie zur Förderung von Früherkennung, Vorsorge und Frührehabilitation von Behinderungen im Kindesalter.

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden.

JETZT HELFEN

Bankverbindung

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
BIC: DAAEDEDDXXX
IBAN: DE55300606010002155672

Top