Zusammenfassung des Symposiums
"Rauchen in der Schwangerschaft - Gefahren und Bekämpfung"

 08. November 2008, 10:00 bis 16:30 Uhr - Charité Campus-Virchow-Klinikum, Berlin

Wissenschaftliche Leitung:
Professor Dr. Joachim Wolfram Dudenhausen
Klinik für Geburtsmedizin
Charité-Universitätsmedizin Berlin

Am Sonnabend, dem 8. 11. 2008 hielt die Stiftung für das behinderte Kind - Förderung von Vorsorge und Früherkennung - in der Charité im Campus Virchow-Klinikum ein Symposion ab zum Thema:

Rauchen in der Schwangerschaft - Gefahren und Bekämpfung

Es wurden die Substanzen im Zigarettenrauch bei aktivem und passivem Rauchen dargestellt. Einige dieser Substanzen werden in der Muttermilch und auch im fetalen Blut gegenüber dem mütterlichen Serum angereichert. Aus geburtshilflicher Sicht wurden die Langzeitveränderungen der utero-plazentaren Perfusion aufgezeigt, die zu einer intrauterinen Wachstumsrestriktion führen können. Die beträchtlichen lebenslangen Schäden an den intrauterin wachstumsrestriktierten Kindern nach Rauchen in der Schwangerschaft wurde von Gortner mit vorgestellten Follow up - Ergebnissen berichtet. Mehrfach wurde auf die Wirkung des Passivrauchens auf das geborene und ungeborene Kind hingewiesen, ein Thema, das deutlich in das Zentrum der Diskussion gerückt werden muß. Es müßten also auch rauchende Partner in die Beratung mit einbezogen werden. Auch die Folgen des Rauchens für das Immunsystem des Kindes sowie das hyperkinetische Syndrom wurden in Referaten dargelegt. Bergmann stellte die Häufigkeit des Zigarettenkonsums in der Schwangerschaft in Abhängigkeit von Einkommen und Schulbildung dar und betonte dies als Ausgangspunkt für eine intensive Kampagne gegen das Rauchen, die möglichst auch Jugendliche vor der Pubertät erreichen sollte.
Es war erfreulich zu sehen, daß es Strategien zur Rauchentwöhnung gibt, wie Weiß-Gerlach aus Berlin berichtete. Sollten diese Strategien nicht den gewünschten Erfolg bringen, so ist in der Schwangerschaft auch die Nikotinersatztherapie möglich.

zurück zu: Symposien