J.W. Dudenhausen:

Non-invasive Genetische Pränatale Testung – ein ethischer Diskurs 

Die Einführung der non-invasiven genetischen pränatalen Testung in die pränatale Diagnostik führt zu einer verbesserten Diagnostik der meisten autosomalen Aneuploidien und zu einer verminderten Anwendung invalider Methoden. Andererseits ergeben sich durch die mögliche Anwendung als Screening Methode vielfältige ethische Fragen, die von der fachlichen und der gesellschaftlichen Öffentlichkeit bearbeitet und beantwortet werden müssen.

Non-invasive Genetische Pränatale Testung – ein ethischer Diskurs
J.W. Dudenhausen
München 2014
ISSN 0948-2393

PDF Download