23.05.2013, 15.45 Uhr

myIRONfriend

myIRONfriend: kostenlose App zur Prävention von Eisenmangel

Die erste App für Frauen zur Prävention von Eisenmangel ist in Zusammenarbeit von Wissenschaftlern des Universitätsspitals Zürich, der ETH sowie den Zürcher App-Firmen Ginetta und Gridonic entstanden.

Sie erlaubt es Frauen, ihren individuellen Eisenbedarf anhand einfacher Fragen zu ermitteln und über die Auswahl geeigneter Lebensmittel zu decken.

Federführend war bei dieser Entwicklung der Eisenspezialist Prof. C. Breymann vom Universitätsspital und der Hirslandenklinik in Zürich, der sich in seiner Arbeit als Gynäkologe täglich mit dem Thema Eisenmangel bei Frauen konfrontiert sieht.

"Unsere App myIRONfriend soll das Bewusstsein schärfen, dass Frauen bestenfalls ihren Eisenbedarf auch ohne Eisentabletten und Infusionen decken können. Wenn wir uns bewusst machen, in welchen Lebensmitteln viel Eisen steckt, ist es möglich, unsere Mahlzeiten auf unsere Bedürfnisse anzupassen."

Speziell für Vegetarierinnen bietet myIRONfriend einige valide Optionen als Ersatz für fleischliches Eisen.

Die App besticht durch ihr schönes Design, das speziell auf eine weibliche Zielgruppe zwischen 25 - 55 angepasst wurde und die einfache Menüführung.

myIRONfriend ist seit Ende Juli für das iPhone und iPad im App-Store in deutsch und englisch verfügbar und kostet 4 Franken.

Weitere Informationen finden Sie auf der myIRONfriend-Homepage.

zurück zu: Startseite