16.02.2017, 23.20 Uhr

DBB Kampagne : Schwanger. Natürlich ohne Alkohol

DBB Kampagne: Schwanger. Natürlich ohne Alkohol

Donnerstag, 16. Februar 2017

Der Deutsche Brauerbund hat eine Präventionskampagne an alle Schwangeren gestartet. Alkohol schadet während der Schwangerschaft dem ungeborenen Kind.

Das Thema ist seit vielen Jahren ein sehr wichtiges Anliegen der Stiftung für das behinderte Kind – Förderung von Vorsorge und Früherkennung. Daher unterstützte die Stiftung den Brauerbund bei der Vorbereitung und Durchführung der Kampagne.

Februar und März 2017 wird die Kampagne mit Plakaten für die Vermeidung des fetalen Alkoholsyndroms durch den Verzicht des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft werben.

Außerdem kann in dem Portal: www.schwanger-ohne-alkohol.de die Schwangere Informationen über die Gefahren und ihrer Vermeidung erhalten. Wichtig ist, dass nicht nur die Schwangeren, sondern auch das Umfeld der Schwangeren über die Gefahren des Alkoholgenusses informiert sind.

Der Vorsitzende der ‚Stiftung für das behinderte Kind‘ Professor Dudenhausen sagt dazu: „Durch Verzicht auf Alkoholkonsum in der Schwangerschaft ist eine 100 %ige Prävention des fetalen Alkoholsyndroms möglich“.

zurück zu: Startseite